Mangohuhn?

Mangohuhn? 2016-11-29T22:22:10+00:00

Inoffiziell ist „Mangohuhn“ schon seit Oktober 2014 im Auftrag des Spaßes unterwegs, nur damals noch nicht unter diesen Namen. In einer Nacht von Freitag auf Samstag, passend zum Besuch der „SPIEL 2014“ in Essen, kam nach einem Whisky-Tasting, im Heimatort Frankfurt am Main, die erste, sinnvolle und vielversprechende Spielidee auf. Schnell zuhause vor dem zu Bett gehen noch ein paar Notizen gemacht.

Am nächsten Morgen, im Zug nach Essen, wurde diese dann verfeinert, weitergedacht und gesponnen. Wenige Wochen darauf fand schon das erste Testspiel mit gutem Erfolg statt. Und der große Traum war geboren: „Eines Tages ein eigenes Brettspiel auf den Markt zu bringen“ – und daran wird nun gearbeitet.

In 2015 sprieß dann eine Idee nach der anderen. Ein kleines, schwarzes Notizbuch sollte zu einem wahren Schatz heranwachsen und viele Ideen beherbergen. Weitere Spieleideen wurden zu testbaren Versionen gebastelt und gespielt, aber leider nichts Halbes und nichts Ganzes. Das Jahr dümpelte so vor sich her, ohne wirklich weiter zu kommen. Ohne sichtbare Erfolge.

Außer natürlich: die Namensfindung! Bei einem Samstag-Morgen-Shopping-Marathon mit meiner Frau ist mir in einem Modegeschäft eine Firma aufgefallen, laut sagte ich: „Mango-huuuuuhn!“ und schon sprießten die Ideen wieder. Wie witzig ein eigenes Modelabel mit solch einem Namen wäre. Aber Moment Mal! Hatten wir nicht eigentlich einen ganz anderen Plan? Unterhaltungsspiele?

Noch von unterwegs, dem Smartphone sei Dank, wurde sich die Domain www.mangohuhn.de gesichert. Wer weiß schon was die Zukunft bringt.

In 2016 wurde dann der Entschluss gefasst, „Mangohuhn“ zum Label der Brettspiel-„Sparte“ zu machen. Das Projekt „Zombie Polonaise“ sollte nun auch mit Hauptaugenmerk voran gebracht werden. Und daran wird aktuell auch fleißig gearbeitet.

Eine Firma gibt es nicht, noch nicht. Aktuell wird alles zum Spaß privat vorangetrieben. Aber wer weiß wie es in der nah-fernen Zukunft aussieht? Kickstarter Kampagnen? Fette Investments? Der Börsengang?

Ihr werdet natürlich auf dem Laufenden gehalten. Über Unterstützung freuen wir uns sehr.